Haus für Kinder - St. Agnes
banner

Konzeption

2. Unser Haus stellt sich vor

2.1. Gruppen

Unser Haus für Kinder setzt sich aus drei Kindergartengruppen mit jeweils 25 Kindern und zusammen. Im Hort betreuen wir 30 Kinder, innerhalb eines Platzsharings derzeit allerdins 32 Kinder. Die von uns betreuten Kinder sind im Alter von ca. 3 bis 10 Jahren (Ende der Grundschulzeit).

2.2. Personal

Das pädagogische Personal besteht aus qualifizierten Fachkräften. Jeder Gruppe ist eine Erzieher/in und eine Kinderpfleger/in zugeteilt. Zwei gruppenübergreifende Fachkräfte unterstützen uns in unserer pädagogischen Arbeit.

Zusätzlich bieten wir jedes Jahr einem/r Erzieherpraktikant/in einen Ausbildungsplatz. Aus den umliegenden Schulen kommen regelmäßig Schülerinnen und Schüler zu einem „Schnupperpraktikum“.

Eine Küchenkraft bereitet täglich das Mittagessen frisch zu.

Wir im Haus für Kinder St. Agnes verfügen über einen guten Antstellungsschlüssel des Personals. Dieser setzt sich zusammen aus dem bei uns angestelltem Personal von Erziehern und Kinderpflegern. Er ermöglicht uns, dass neben den Gruppenerziehern und Pflegern uns weitere Ergänzungskräfte mit zusätzlichen Bildungsangeboten und in der Betreuung unterstützen. So übernimmt eine gruppenübergreifende Kraft u. a. auch anfallende hauswirtschaftliche Arbeiten oder die Betreuung während der Schlafenszeit. Zudem kümmert sich eine erfahrene und hochqulifizierte Kraft um die Hausaufgabenbetreuung, die in unserem Haus einen hohen Stellenwert hat.

2.3. Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Kernzeit im Kindergarten 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Im Hort müssen die Kinder mindestens 12 Stunden die Woche anwesend sein, sonst wird der Platz nicht bezuschusst.

Wir im Haus für Kinder St. Agnes verfügen über einen guten Antstellungsschlüssel des Personals. Dieser setzt sich zusammen aus dem bei uns angestelltem Personal von Erziehern und Kinderpflegern. Er ermöglicht uns, dass neben den Gruppenerziehern und Pflegern uns weitere Ergänzungskräfte mit zusätzlichen Bildungsangeboten und in der Betreuung unterstützen. So übernimmt eine gruppenübergreifende Kraft u. a. auch anfallende hauswirtschaftliche Arbeiten oder die Betreuung während der Schlafenszeit. Zudem kümmert sich eine erfahrene und hochqulifizierte Kraft um die Hausaufgabenbetreuung, die in unserem Haus einen hohen Stellenwert hat.

2.4. Räumlichkeiten und Außenbereich

Das Gebäude umfasst vier Gruppenräume. Unterschiedlich nutzbare Nebenräume erweitern das Platzangebot. Dazu kommen der Mehrzweck- und der Turnraum sowie die Werkstatt. Der Sanitärbereich für die Kindergartenkinder liegt zentral in der Nähe des Eingangs, die Hortkinder haben nach Mädchen und Jungen getrennte Waschräume und WC’ s.

Im Personalzimmer finden auch Elterngespräche statt.

Eine große Küche mit Vorratsraum bildet den hauswirtschaftlichen Bereich.

Im Keller stehen Vorratsräume zur Verfügung.

Der weitflächige Garten mit großem Baumbestand bietet den Kindern das ganze Jahr über viele Spielmöglichkeiten.

2.5. Gebühren



Die Beiträge gelten mit der Beschlussfassung der Kirchenverwaltung vom Oktober 2015
bis auf weiteres und können an Teuerungen angepasst werden.
Änderungen werden rechtzeitig mitgeteilt.


Regelbeitrag Kiga:
Regelbeitrag_Kiga
Regelbeitrag Hort:
Regelbeitrag_Hort

Antrag auf Einkommensberechnung

Liebe Eltern,

„Der Münchner Stadtrat hat mit der Leitlinie Bildung das Ziel vorgegeben, Bildung in München gerecht und zukunftssicher, großstadtorientiert und weltoffen zu gestalten. Die zentrale Herausforderung besteht darin, Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit zu erhöhen. Aufbauend hierauf wurde die Münchner Förderformel für Kindertageseinrichtungen entwickelt“ (*1)

Auch unsere Einrichtung bezieht Gelder aus der Münchner Förderformel. Somit haben Sie als Eltern die Möglichkeit mit Hilfe eines Antrags auf Einkommensberechnung eine einkommensabhängige Ermäßigung Ihres Kindergarten- bzw. Hortbeitrages zu erhalten. „Eine Reduzierung des Elternbeitrags ist möglich, wenn der maßgebliche Gesamtbetrag der Einkünfte (nach § 2 Abs. 3 Einkommensteuergesetz) der Sorgeberechtigten den Betrag von 60.000 € nicht übersteigt“ (*2)

Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an die Leitung unserer Einrichtung.


(*1) Landeshauptstadt München, Referat für Bildung und Sport: „Bildung in München. Münchner Förderformel“, unter: http://www.muenchen.de/rathaus/dms/Home/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Bildung-und-Sport/pdfs/kita/muenchner-foerderformel/lvo_foerderformel_web.pdf (abgerufen am 11.09.2015).

(*2) Landeshauptstadt München, Referat für Bildung und Sport: „Handout zur Berechnung des maßgeblichen Einkommens im Rahmen der einkommensbezogenen Staffelung für die freien Träger durch die städtische Gebührenstelle“, unter: http://www.erzbistum-muenchen.de/media/pfarreien/media31369820.PDF (abgerufen am 11.09.2015).

>>> 3. Pädagogische Arbeit mit Kindern

| © Haus für Kinder St. Agnes |